Technik

 

Die von mir angewandte Technik – die ich „Wasser Monotypie“ nenne – spielt sich auf der Wasseroberfläche ab. Dabei werden Lackfarben auf Wasser getropft, die ich mit unterschiedlichen Methoden weiter bearbeite. Zum Einsatz kommen Holzstäbchen und Verdünnungsmittel, wobei ich durch Blasen und bewusste Wellenbewegungen das Abbild der Farben und ihren Verlauf im Wasser verändere. Das dadurch entstandene Bild muss im richtigen Zeitpunkt – vorsichtig und schnell zugleich – mit einem Blatt Papier dem Wasser entnommen werden.

Verbindung und Ausbreiten von Farben und Verdünnungsmitteln auf der Wasseroberfläche erlauben vielfältige Variationen und Stimmungsbilder. Die Farben, die ineinander fließen, bilden Schlieren, feine Marmorierungen und hauchdünne Lackschichten auf der Oberfläche.

Alles bildet und formt sich ständig neu. Neue Formen, neue Umrisse, neue Farben. Langjährige Experimente haben  es ­mir ermöglicht, in voller Konzentration die entstehende Lackfläche frei zu formen, bevor das Lösungsmittel letztlich verdunstet.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Instagram

© margogabryszewska